Voluntourismus: Während des Florida Urlaubs Gutes tun

    Von Saundra Amrhein

    Der Schnee reichte ihr bis zu den Knien und vor ihrem Haus in Montreal fiel eisiger Regen, als Pat Seifert an einem Wintertag die letzten Koffer für ihre Reise zu Freunden in Florida packte.

    Ganz gleich, ob diese Freunde Flügel, Schnäbel und Schwimmhäute hatten, Frau Seifert konnte ihren Urlaub in den Süden kaum erwarten.

    Dabei ist Pat Seifert, die ihre Zeit im Marathon Wild Bird Center auf den Florida Keys ehrenamtlich verbringt, nicht alleine. Sie gehört zu den zahllosen Besuchern des Sunshine States, die ihre ehrenamtliche Arbeit mit der Flucht aus kälteren Klimazonen und Ferien an Floridas Stränden, in Themenparks und Naturlandschaften verbinden.

    Das Ganze nennt man dann „Voluntourismusus“ – Freiwilligenarbeit im Urlaub.

    Tier- oder Naturliebhaber, die einen sinnvollen Beitrag während des Urlaubs leisten wollen, melden sich oft freiwillig - vom Füttern von geretteten Pelikanen, Raubvögeln, Delfinen und anderen Wildtieren bis hin zum Tauchen im Meer, um bei der Wiederherstellung von Korallenriffen zu helfen.

    Der Bedarf an Freiwilligen ist groß, da überall Bedrohungen für die Tierwelt und die Umwelt liegen: Zentren und Behörden sehen die Auswirkungen auf die Tiere beispielsweise durch Autos und Boote, giftige Algenblüten, Eingriffe in den Lebensraum und Fischhaken.

    Freiwillige, die von außerhalb des Staates kommen, gibt es in verschiedenen Formen: Ökotouristen und Kurzurlauber; Praktikanten und junge Leute in den Schulferien; Rentner und saisonale Bewohner. Aber fast immer haben sie eines gemeinsam: die Leidenschaft für Tiere und Umwelt.

    Frau Seifert, die in den vergangenen zwei Jahren im Marathon-Schutzgebiet und in einem Apopka-Vogelzentrum nördlich von Orlando zwischen Vogelbeobachtungsreisen nach Costa Rica, Vogelzählungen in Fort Myers, Ausflügen in Disney's Animal Kingdom und Busch Gardens sowie Schnorcheln mit den Seekühen geholfen hat, fand die Freiwilligenarbeit erholsamer als eine Woche am Strand.

    „Ich habe mehr davon, als sie von mir haben“, sagt Pat Seifert, 68, eine pensionierte Biologin, die in mikrobiologischen Labors, in der Fischerei und im pharmazeutischen Bereich gearbeitet hat. „Es ist einfach ein pures Vergnügen, mit Vögeln zu arbeiten, zudem die soziale Interaktion mit den Besuchern ... und das Gefühl des Zurückgebens.“

    Als lebenslange Naturliebhaberin seit ihrer Kindheit, als sie mit der Familie zeltete, sagt Frau Seifert, sie und andere Vogelliebhaber wüssten schon lange, wofür Experten jetzt plädieren: dass der Kontakt mit der Natur gut für sie ist. Als ausgebildete Freiwillige in der Nähe ihres Wohnortes in Kanada zog sie ihr Interesse an Vögeln vor einigen Jahren nach Marathon, während sie in der Stadt ihr Scuba-Zertifikat absolvierte.

    Pat Seifert from Montreal feeds Betsy, a blind brown pelican, at the Marathon Wild Bird Center.

    Pat Seifert aus Montreal füttert Betsy, einen blinden Pelikan, im Marathon Wild Bird Center.

    - Marathon Wild Bird Center

    Seitdem kehrt sie immer wieder zurück, um bei der Pflege und Reinigung zu helfen, mit Besuchern zu sprechen und andere Aufgaben in Angriff zu nehmen, darunter eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen:  das Füttern von Betsy, einem blinden braunen Pelikan und mittlerweile 18-jährigen Bewohner des Zentrums.  

    „Sie hat uns fest im Griff,“ so Seifert. „Sie öffnet ihren Schnabel, und wir stecken Fische hinein.“

    Bei gemeinnützigen Rettungsaktionen für Wildtiere können Besucher wie Frau Seifert ein Geschenk des Himmels sein. Das Zentrum in Marathon - dessen Aufgabe es ist, Zugvögel und einheimische Wildvögel, die verletzt, krank oder verwaist aufgefunden wurden, zu retten, zu rehabilitieren und freizulassen - stützt sich fast ausschließlich auf Freiwillige, sagt die Gründerin und Direktorin Kelly Grinter.

    Einige kommen für ein paar Stunden hier und da rein, während sie eine Woche Urlaub in der Stadt machen, so Grinter. Saisonale Besucher, die für ein paar Monate in der Gegend sind, kommen vielleicht an mehreren Tagen in der Woche jeden Morgen für ein paar Stunden. Fast alle wollen ihre Aufenthalte zwischen den Aktivitäten wie Schnorcheln oder Bootfahren absolvieren - sie wollen etwas Wertvolles, Nachhaltiges tun. Sie sind begeistert, Wildtiere aus nächster Nähe zu sehen. Einige Orte lassen Freiwillige nicht in die Nähe der Tiere, sagt Grinter, aber im Marathon Wild Bird Center werden sie mitten rein geworfen in das Geschehen - und lässt sie direkt an die Arbeit gehen, um die Vögel zu füttern und die Gehege zu putzen.

    „Diese Leute sind im siebten Himmel, wenn ein Löffelreiher auftaucht und fragt: 'Hey, haben Sie nen Fisch für mich, Lady?‘“ so Grinter. „Sie sind voller Ehrfurcht vor dem, was sie hier leisten können.“

    Im ganzen Bundesstaat gibt es viel zu tun für Freiwillige, die sich für Natur und Umwelt einsetzen - ob es nun darum geht, gerettete Delfine zu pflegen, bei Walnotfällen unter der Leitung von Mitarbeitern zu helfen, die Öffentlichkeit aufzuklären oder bei der Wiederherstellung von Korallenriffen zu helfen.

    Hier ist eine Liste von Orten in Florida, an denen sich Menschen während der Ferien freiwillig engagieren können:

    Im Marathon Wild Bird Center, 5550 Overseas Highway, auf Marathon, sind Freiwillige jederzeit willkommen. Sie helfen bei allem, vom Saubermachen bis hin zu Fütterung und Freilassung der Tiere. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter +1 305 743-8382 oder unter marathonwildbirdcenter.org

    Die „Clinic for the Rehabilitation of Wildlife“, oder CROW, in Sanibel im Südwesten Floridas ist ein Lehrkrankenhaus und Besucherbildungszentrum, das seit mehr als 50 Jahren in Betrieb ist und verletzten, kranken oder verwaisten Wildtieren wie Falken, Adlern, Kranichen, Meeresschildkröten, Waschbären und Eichhörnchen hilft. Die Freiwilligen müssen sich zu mindestens drei Monate und einer Vier-Stunden-Schicht pro Woche verpflichten. Sie helfen bei der Rettung und Freilassung der Tiere, bei der Reinigung des Lebensraums, bei Fütterungen und bei Spendenaktionen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Rufnummer +1 239 472-3644, Durchwahl 229, per E-Mail an volunteers@crowclinic.org oder unter crowclinic.org

    Die Coral Restoration Foundation mit Sitz auf Key Largo ist ein Meeresschutzzentrum, das sich für den Schutz und die Wiederherstellung bedrohter Rifflebensräume einsetzt, indem es Korallenbaumschulen und Auspflanzungsprojekte entwickelt - mit dem Ziel, die genetische Vielfalt von Wildkorallenpopulationen wiederherzustellen.

    - Tim Grollimund

    Die Coral Restoration Foundation mit Sitz auf Key Largo ist ein Meeresschutzzentrum, das sich für den Schutz und die Wiederherstellung bedrohter Rifflebensräume einsetzt, indem es Korallenbaumschulen und Auspflanzungsprojekte entwickelt - mit dem Ziel, die genetische Vielfalt von Wildkorallenpopulationen wiederherzustellen. Freiwillige Helfer können an Land arbeiten, wenn sie helfen, Besucher zu begrüßen oder Anrufe entgegenzunehmen, oder im Lagerhaus oder Erkundungszentrum, wo sie Korallenbäume bauen und Einsätze durchführen. Sie können aber auch im Wasser eingesetzt werden, entweder als Teil einer ein- oder zweitägigen Tauchgangs des Tauchteams, das bei der Arbeit in der Baumschule und der Auspflanzung am Riff hilft, oder bei einem längerfristigen Engagement als Taucher im Rahmen des Freiwilligenprogramms. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter +1 305 453-7030 oder unter coralrestoration.org/volunteering

    Dolphin Plus Marine Mammal Responder, mit Sitz auf Key Largo, ist ein gemeinnütziges Meeresschutz- und Ausbildungszentrum, das verletzte oder gestrandete Delfine und Wale auf den Florida Keys rettet, rehabilitiert und wieder frei lässt. Wegen der erforderlichen zeitlichen Verpflichtungen sind die nicht ortsansässigen Freiwilligen oft Schüler in den Schulpausen oder Rentner, die saisonal ansässig sind. Freiwillige Helfer unterstützen in fünf Schlüsselbereichen: Tierpflege, Gästebetreuung, Bildungsarbeit, Einsatzteam für Meeressäuger sowie Entwicklung und Instandhaltung der Einrichtungen. Weitere Informationen finden Interessierte unter dpmmr.org/volunteers

    Das Tampa Bay Estuary Program mit Sitz in St. Petersburg, verwendet einen wissenschaftlich fundierten Managementansatz zum Schutz und zur Wiederherstellung von Tampa Bay.  Freiwillige Helfer können an der Seite der lokalen Park- und Naturschutzmanager an einer Vielzahl von Aufgaben arbeiten, darunter die Entfernung invasiver Pflanzen, die Anpflanzung einheimischer Pflanzen sowie der notwendigen Müllbeseitigung. Es besteht sogar die Möglichkeit, durch die Teilnahme an einem Umweltüberwachungsprogramm zum Bürgerwissenschaftler zu werden. Arbeitstage sind Samstagvormittags. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter +1 727 893-2765 oder im Veranstaltungskalender unter tbeptech.org/news.

    surfers watching dolphins swimming at flagler beach

    Das Emerald Coast Wildlife Refuge, das sich in Fort Walton Beach im Nordwesten Floridas befindet, ist ein Rehabilitations-, Bildungs- und Naturschutzzentrum für gestrandete Delfine und andere Meeressäuger.

    - Darbi Ellis.

    Das Emerald Coast Wildlife Refuge, das sich in Fort Walton Beach im Nordwesten Floridas befindet, ist ein Rehabilitations-, Bildungs- und Naturschutzzentrum für gestrandete Delfine und andere Meeressäuger sowie für verletzte Wildtiere, darunter Falken, Eichhörnchen, Waschbären und Vogeljunge. Freiwillige können in einer Vielzahl von Bereichen helfen: Tierrettung, Tierpflege, Fundraising und Ausbildung. Weitere Informationen finden Interessierte unter emeraldcoastwildliferefuge.org/volunteer

    Das Avian Reconditioning Center (ARC) in Apopka, etwa 30 Minuten nördlich von Orlando, ist eine Rehabilitations- und Bildungseinrichtung für Greifvögel. Ausgestattet mit drei großen Flugscheunen ist die Einrichtung in der Lage, die Rehabilitation verschiedener Arten von Greifvögeln zu betreiben. Dazu gehören Turmfalken, Kreischeuchen, Cooper's Hawks, Falken und Weißkopfseeadler. Freiwillige können in einer Vielzahl von Bereichen mithelfen: bei der Instandhaltung der Einrichtungen, beim Füttern, Reinigen oder Wiegen von Vögeln, bei der Auswilderung von Vögeln, bei Bildungsprogrammen, bei der Aufklärung der Öffentlichkeit über den menschlichen Einfluss auf Vögel oder bei der Garten- und Landschaftsgestaltung. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer +1 407 461-1056 oder unter arc4raptors.org/volunteer

    Die landesweite Florida Fish and Wildlife Conservation Commission bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zur freiwilligen Mitarbeit in ganz Florida - darunter die Hilfe bei der Wiederherstellung von Jakobsmuscheln in den Buchten von St. Joseph und St. Andrews in Nordwestflorida, die Überwachung von Küstenvögeln in der Nähe von Jacksonville und St. Augustine, das Sammeln wichtiger Fischereidaten in Zentralfloridas Highlands County und die Unterstützung bei der Pflege von Schmetterlingsgärten in den Everglades. Weitere Informationen finden Interessierte unter myfwc.com/get-involved/volunteer

    Die Florida Coastal Turtle Conservancy mit Sitz in Port St. Joe im Nordwesten Floridas an der Forgotten Coast lädt Freiwillige ein, ihnen bei der Schildkrötenpatrouille und dem Schildkrötenzentrum zu helfen, einschließlich Schildkrötenspaziergänge, Nestumzüge und mehr. Für Informationen darüber, wie man helfen kann: www.facebook.com/GulfTurtle/.

    Forest Animal Rescue by Peace River Rescue & Ranch in Silver Springs in der Nähe des Ocala National Forest, ist ein 80 Hektar großes Rettungszentrum, das misshandelten oder vernachlässigten Wildtieren lebenslange Pflege bietet. Zu den Bewohnern gehören afrikanische Servale, Klammeraffen, amerikanische Schwarzbären, ein Wolf, Fledermäuse und zwei stark gefährdete rote Pandas. Der physische Kontakt mit den Wildtieren ist streng verboten, aber es gibt zahlreiche Bereiche, in denen Freiwillige helfen können. Ausländische und andere nicht ortsansässige Freiwillige können an einer seltenen Gelegenheit teilnehmen: Sie können sich als Kurzzeit-Freiwillige in einem Wohngebiet engagieren, indem sie im Voraus für Unterkunft und Verpflegung in der Rettungsstation zahlen, während sie gleichzeitig in Vollzeit freiwillig den Tieren helfen. Die Freiwilligenarbeit umfasst die Landschafts- und Grundstückspflege, den Bau von Zäunen und Lebensräumen, allgemeine Arbeiten und - je nach Umfang des Engagements - die Tierpflege. Freiwillige Helfer in der Station müssen mindestens vier Wochen lang teilnehmen können, mündliche und schriftliche Anweisungen in englischer Sprache verstehen, mindestens 21 Jahre alt sein, über eine aktuelle Tetanusimpfung und die Dokumentation eines TB-Impfstoffs verfügen und körperlich fit sein. Weitere Informationen finden Interessierte unter forestanimalrescue.org

    Die Wildlife Rescue Coalition of Northeast Florida in Jacksonville rettet, rehabilitiert und bietet einen sicheren Zufluchtsort für verletzte, verwaiste oder vertriebene einheimische Wildtiere - darunter Waschbären, Baby-Vögel, Eichhörnchen, Kitze und Opossums. Freiwillige Helfer werden dringend benötigt und leisten in vielfältiger Weise Hilfe: Füttern und Säubern von Wildtieren, Reinigen von Käfigen, Aufrechterhaltung einer sauberen Krankenhausumgebung, Auffrischen von Nahrung und Wasser, Planung von Spendenaktionen, Abholung eingefangener Tiere und deren Transport zum Abgabepunkt oder Wildtierzentrum sowie Abholung von gespendetem Futter, Heu und Haustierfutter und deren Transport zum Zentrum. Weitere Informationen finden Interessierte unter wildlifecoalition.com.

    Tampa Bay Watch, mit Sitz in Tierra Verde etwas außerhalb von St. Petersburg, ist eine gemeinnützige Organisation, die sich dem Schutz und der Wiederherstellung des Tampa-Bay-Mündungsgebiets durch wissenschaftliche und pädagogische Programme widmet. Es gibt freiwillige Aktivitäten für alle Altersgruppen, sich an einer Vielzahl von praktischen Projekten zur Wiederherstellung des Lebensraums zu beteiligen, wie z.B. dem Bau von Austernkuppeln, der Installation von Austernschalenbars, das Einpflanzen einheimischer Pflanzen und Küstenreinigungen, um der Tampa Bay zu helfen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter tampabaywatch.org/volunteer oder telefonisch unter +1 727 867-8166.

    STRATEGIC ALLIANCE PARTNERS