5 Orte für Hobby-Ornithologen in Florida

    Von Gary McKechnie

    Im Winter zieht es Vögel aus den gleichen Gründen in den Süden, wie die Menschen: Sonnenschein, Strände und die freie Natur. Dabei genießen die Vögel im Sunshine State allerdings freie Kost und Logie - auf dem Great Florida Birding and Wildlife Trail, einer natürlichen Navigationsroute, die sich über mehr als 3.000 Kilometer quer durch den Staat erstreckt und 515 Lebensräume umfasst. Eine vollständige Liste findet sich auf der Webseite des Trails. Wir haben einige der besten Vogelbeobachtungs-Spots in Florida herausgepickt und möchten sie im Folgenden vorstellen.

    1. J.N. ‘Ding’ Darling National Wildlife Refuge

    Sanibel

    Mangrovensümpfe, Wattflächen, Flüsse, Seen und Hartholzwälder im J.N. 'Ding' Darling National Wildlife Refuge sind die Heimat von Blau- und Silberreihern, Ibissen, Störchen, Löfflern, Enten, Spatzen, Amseln, Grasmücken und Strandvögeln. Bei einer geführten Tour mit dem offenen Kleinbus oder einem Ausflug mit Kanu oder Kajak in die Mangroven-Wildnis, kann man die vielfältige Vogelwelt am besten beobachten. Die Krönung ist dann eine Kreuzfahrt bei Sonnenuntergang in Tarpon Bay.

    2. Fisheating Creek Wildlife Management Area

    Moore Haven

    Entlang des einzigen frei fließenden Nebenflusses zum Lake Okeechobee zieht die Landschaft aus Zypressensümpfen und küstennahem Baumkronenwald mit tropischen Harthölzern auf über 60 Kilometern,  Schwarzbären und Panther sowie eine Vielzahl von Vögeln an: Darunter Keuch- und Sandhügelkraniche sowie elegante Schwalbenschwanz-Milane. Auch Ibisse, Blau- und Silberreiher, Habichte, Fischadler, Bussarde, Eulen und Weißkopfseeadler genießen hier ein ganz besonderes Florida, wo die Zeit still zu stehen scheint – und auch die Vogelbeobachter den Reiz der Langsamkeit erfahren können.

    3. Tomoka State Park

    Ormond Beach

    Einige der besten Vogelbeobachtungen im Sunshine State können Interessierte im Tomoka Marsh Aquatic Preserve machen: Das Schutzgebiet zieht jährlich mehr als 160 Arten an, darunter Holzstörche, Watvögel, Möwen, Seetaucher und Weißkopfseeadler. Ein Bonus ist auch die Nähe zum Bulow Creek State Park, einem weiteren Ornithologie- Hot-Spot auf dem Great Florida Birding and Wildlife Trail.

    4. Merritt Island National Wildlife Refuge

    Titusville

    Ein beeindruckendes Naturparadies auf über 56.000 Hektar ist das Merritt Island National Wildlife Refuge. Es bietet eine große Vielfalt an Lebensräumen und ist ein beliebter Ort für 330 dokumentierte Vogelarten, darunter Fischadler, Weißkopfseeadler, Schlangenhalsvögel, Seeschwalben, Grau- und Silberreiher, Ibisse und rosa Löffelreiher. Wer geduldig ist und ganz genau hinschaut, sieht vielleicht auch noch die bedrohten Florida Buschhäher oder Gelbfuß-Regenpfeifer.

    5. Blackwater River State Park

    Holt

    Im Blackwater State Park lässt sich Vogelbeobachtung wunderbar mit einer Bootstour oder einer kurzen Wanderung auf dem Naturlehrpfad „Chain of Lakes“ verbinden – wer dabei die Augen aufhält, wird vielleicht auch Flussotter, Weißwedelhirsche und natürlich jede Menge Vögel erspähen.  In letzter Zeit wurden unter anderem Gelbschnabelkuckucke, haarige Spechte, große Blaureiher, wilde Truthähne und Rotschulterfalken gesichtet.

     

     

    STRATEGIC ALLIANCE PARTNERS