Die besten Riffe zum Schnorcheln in Florida

    Von Terry Gibson

    Klares Wasser und erstaunlich lebendige, flache Riffe gehören zu den Hauptgründen, warum Schnorcheln am Schönsten in Florida ist.

    Diese Riffe sind vielfältig und leicht per Boot oder sogar von Land aus zu erreichen. Dies ist der Fall bei den küstennahen Hartbodenriffen, die sich von Key Biscayne im Norden bis Cocoa Beach erstrecken. Die Sommertage bringen ruhige Winde und klare Bedingungen, die Einheimische und Besucher gleichermaßen für atemberaubende Tierbegegnungen nutzen.

    Tatsächlich suchten meine Frau Teresa und ich an einem ruhigen, sonnigen Samstag in der Nähe unseres Wohnortes am Jensen Beach nach einer einfachen und unterhaltsamen Möglichkeit, etwas im Freien zu unternehmen.

    „Du hast mich noch nie zum Schnorcheln am Bathtub Reef mitgenommen“, erinnerte sie mich.

    Ich prüfte die Gezeiten und den Wind. Bei klarem, blauem, den ganzen Nachmittag einströmendem Wasser und leichtem Wind hätten die Bedingungen nicht viel günstiger sein können, um dieses geliebte Strand-/Riff-Ökosystem in Stuart zu erkunden.

    Unser Freund Ben rief ungefähr zur gleichen Zeit an – und wir drei trafen uns am Strand. Normalerweise genießen wir die Freiheit, die das Tauchen und Schnorcheln mit dem Boot bietet. Aber mein Boot war auf einem Angelcharter unterwegs, und dieses spezielle Riff ist zu Wasser und zu Land leicht zugänglich.

    Wir schnorchelten über eine Meile in Richtung Süden und teilten das Riff mit ein paar Schnorchelfamilien, die ihre Boote direkt östlich des Riffs im Sand verankert hatten, wo Anker hingehören. Teresa und Ben waren damit beschäftigt, Fotos von allem Interessanten zu schießen, während ich die Tauchflagge hisste und ein Riffbeurteilungstraining absolvierte, das mir Nearshore-Riffexperten im Laufe der Jahre beigebracht haben.

    Riffe wie das Bathtub Reef sind keine „Korallenriffe“, wie z.B. die atemberaubenden Flecken- und Sporn- und Grottenriffe in den Florida Keys. Vielmehr werden Riffe wie Bathtub als „nearshore hardbottom“ klassifiziert, eine wirklich untertriebene Art und Weise, Lebensräume zu beschreiben, die so wichtig sind, dass sie als Habitat-Gebiete von besonderem Interesse (Habitat Areas of Particular Concern, HAPC) ausgewiesen werden.

    Sie sind die Heimat von mehr als 520 wirbellosen Tierarten, 250 Fischarten und mehr als 300 Arten von Nutzalgen. Mittlerweile sind auch Meeresschildkröten, Seevögel und Watvögel auf diese Art von Lebensraum angewiesen.

    Sie werden einige Korallen auf ihnen sehen, vor allem auf den Riffen von Palm Beach in Richtung Süden. Doch Korallen sind nicht die einzigen interessanten riffbildenden Tiere an diesen Riffen im Süden und im Zentrum Floridas.

    Obwohl sie von Anfängern manchmal fälschlicherweise für Korallen gehalten werden, gehören zu den interessantesten Riffmerkmalen die wabenartigen Hügel, die vom Annelidenwurm, Phragmatopoma lapidosa, gebaut wurden. Diese Organismen kommen von Key Biscayne bis zum Satellite Beach vor.

    Einige der spektakulärsten Kolonien finden sich von Singer Island im Norden bis Cocoa Beach. Die besten Riffe zum Schnorcheln in Florida sind der Ocean Reef Park auf Singer Island, das Blowing Rocks Preserve auf Jupiter Island und das bereits erwähnte Bathtub Reef auf South Hutchinson Island in Stuart. Die Mitarbeiter der Jupiter-Tauchbasis rüsten die Schnorchler aus und weisen die richtige Richtung.

    Entlang der Space Coast sehen sich die Schnorchler die Riffe vor Satellite Beach an.

    Tatsächlich sind der Südosten und das östliche Zentrum Floridas zwei der sehr wenigen Regionen der Welt, in denen Urlauber diese architektonischen Genies der Wirbellosen in Aktion sehen (und fotografieren) können. Die winzigen Organismen fangen schwebende Sandkörner ein und scheiden Schleim als eine Art „Zement“ aus, während sie ihre großen Festungen Korn für Korn bauen.

    Urlauber entdecken diese wunderschönen, faszinierenden Ökosysteme per Boot oder auf dem Land. Unterwasserfotografen aufgepasst: Hier findet man eine Reihe von Arten, einschließlich der riffbildenden Würmer, die, wenn überhaupt, nur an sehr wenigen anderen Orten vorkommen.

    STRATEGIC ALLIANCE PARTNERS