Attraktionen und Aktivitäten des Ökotourismus in Jacksonville

    Von Janet K. Keeler

    Manchmal gilt: Je größer die Stadt, desto einfacher ist es, sie auf umweltfreundliche Weise zu erkunden. Das erscheint auf den ersten Blick unlogisch bei all den Hochhäusern, Autobahnen und der Verkehrsdichte. Jedoch gibt es in Ballungsräumen oft eine größere Auswahl an öffentlichen Verkehrsmitteln und man ist oft schnell im Grünen, um die Hektik hinter sich zu lassen und in der Natur zu entspannen.

    Das alles gilt für Jacksonville, Floridas größte Stadt sowohl in Bezug auf Bevölkerung (etwa 850.000 Einwohner) als auch für ihre Ausdehnung (mehr als 2.000 Quadratkilometer). Dazu kommen noch etwa 20.000 Menschen im nahe gelegenen Jacksonville Beach und viele Saisongäste, welche die Wintermonate hier im milden Klima verbringen.

    Die beste Erholung vom quirligen Stadtleben finden Einheimische und Gäste am tosenden Atlantischen Ozean östlich der Stadt und entlang des St. Johns River, der mitten durch die Stadt fließt. Parklandschaften, Feuchtgebiete und Angelspots sorgen hier für ein entspanntes Ambiente. 

    Die folgenden Vorschläge sollten ganz oben auf der Liste all derer stehen, die Jacksonville und das Umland erkunden und genießen möchten und dabei den Umweltschutz hochhalten und unterstützen wollen.

    UMWELTFREUNDLICHE ATTRAKTIONEN

     Naturschutzgebiete und Parks

    Das Timucuan Ecological & Historic Preserve ist ein über 180 Quadratkilometer großes Gebiet mit Küstenfeuchtgebieten und Wasserwegen. Weltweit verbindet man mit Florida bis heute die Serie „Miami Vice“ – ein Ruf der etwas in die Jahre gekommen ist und die Einheimischen wissen, dass die Wurzeln Floridas viel tiefer reichen. Das Timucuan-Reservat repräsentiert 6.000 Jahre Geschichte und punktet, genau wie die angrenzenden State Parks Big Talbot Island und Little Talbot Island mit vielfältigen Aktivitäten rund um Natur und Kultur. Wanderer lieben das Wegenetz, das  durch die einzigartige Landschaft führt, wo sich küstennaher Baumkronenwald aus tropischem Hartholz, Dünen und Salzsümpfe treffen. Die Pfade folgen dabei denen der Timucuan-Ureinwohner. Zum Reservat gehören Fort Caroline und die Kingsley-Plantage, wo Besucher bei Führungen tiefer in die lokale Historie eintauchen können.  

    Arboretum und Gärten von Jacksonville

    Im Jacksonville Arboretum & Gardens lässt sich die Natur inmitten der Stadt feiern. Wer im März kommt, hat das Glück, die Azaleen-Blüte auf ihrem Höhepunkt zu erleben: Speziell dann empfiehlt sich der knapp ein Kilometer lange Live Oak Trail, um die beste Blütenpracht zu erleben. Der Live Oak Trail ist einer von sieben solcher Pfade inmitten der städtischen Oase, er ist mit dem Lake Loop und dem Sand Ridge Trail verbunden, so dass die Wanderung auch ausgedehnt werden kann. Die Webseite informiert über Länge und Wegbeschaffenheit der Trails und bewertet von „leicht“ bis „schwierig“. Wer einen Besuch für Ende Mai plant, sollte das dann stattfindende alljährliche Fest der „Schmetterlingsfreilassung“ einplanen. Am besten folgt man dem Arboretum auf Facebook – hier werden regelmäßig Events, Sonderausstellungen und aktuelle Fotos gepostet.

    An Ad Lib Tour guide takes visitors past the historic downtown Jacksonville library on a walking tour of Jacksonville. Walking tours are a low-impact way for an eco-tourist to get to know a city.

    Ein Ad Lib-Reiseleiter führt die Besucher auf einem Rundgang durch Jacksonville an der historischen Bibliothek im Stadtzentrum vorbei. Spaziergänge sind für Ökotouristen die bestimmt umweltfreundlichste Möglichkeit, eine Stadt kennenzulernen.

    - Ad Lib Tours

    ÖKOLOGISCHE AKTIVITÄTEN

    Geführte Stadt-Spaziergänge

    Am besten erkundet man Jacksonville bei einer geführten Stadtwanderung von Ad Lib Tours. Die Jacksonville Walking Tour erkundet die unterirdischen Tunnel in der Innenstadt und die Guides informieren unterhaltsam über die lange Historie der River City, einschließlich der dramatischen Ereignisse rund um den großen Brand im Jahr 1901. Und wer hätte vermutet, dass das Zentrum der Filmindustrie, bevor diese in Los Angeles Fuß fasste, in Jacksonville lag? In den frühen 1900er Jahren wurden hier etwa 300 Filme gedreht. Ebenfalls im Angebot: Eine abendliche Gespenster-Tour, welche gruselbegeisterte Gäste mit Laternenlicht durch Straßen, Gassen und „Spukhäuser“ von Jacksonville führt.

    Outdoor-Touren

    North Guana Outpost ist ein Ausrüster, der sich auf Paddelboarding und Kajakfahren spezialisiert hat. In der Guana River Wildlife Management Area südlich von Jacksonville können Besucher Kajaks und Kanus mieten und auf eigene Faust losziehen. Wer eine Eco-Tour bevorzugt, ist im Guana Tolomato Matanzas National Estuarine Research Reserve genau richtig. Das Reservat breitet sich über knapp 300 Quadratkilometern aus und ist die Heimat einer Vielzahl von Wildtieren, einer reichen Unterwasser-Fauna, sowie seltenen Vögeln und Pflanzen. Für diejenigen, die das Reservat zu Fuß erkunden möchten, gibt es Parkplätze, ein Besucherzentrum mit Informationen und Karten über die vielen Wanderwege.

    ESSEN UND TRINKEN

    Murray Hill

    Der Stadtteil Murray Hill liegt nicht weit von Downtown Jacksonville entfernt und zieht seit mit seinen charmanten Häusern, von denen viele in den 1930er Jahren erbaut wurden, Besucher und Einheimische an. Die Murray Hill Preservation Association ist bestrebt, die authentische Atmosphäre der Gegend zu erhalten. Das Gebiet beherbergt heute viele „Murals“ – große Wandmalereien – und Foodies lieben die vielen verschiedenen Restaurants. Ein besonderer Favorit ist Community Loaves. Die Bio-Bäckerei ist auf Sauerteigbrote spezialisiert, die mit möglichst vielen Zutaten aus der Region hergestellt werden. Wie wäre es mit frischem Brot mit blauem Maismehl und karamellisierten Zwiebeln, Oliven und Thymian oder Sonnenblumenkernen, für ein Picknick? Für den kleinen Hunger vor Ort bietet die Eatery der Bäckerei zum Beispiel Tomatensuppe und Grilled Cheese Sandwiches, Avocado-Toast oder Gemüse mit mariniertem Tempeh. Visuelle Appetitanreger gibt es auf der Community Loaves Instagram Seite.

    Jax Farmers Market

    Der Jacksonville Farmers Market versorgt seit mehr als 100 Jahren die Stadtbewohner mit frischen Landwirtschaftserzeugnissen und ist damit feste Institution. Etwa eine Million Menschen besuchen den Markt jedes Jahr, hier decken sich auch Restaurants und kleinere Märkte mit Waren ein. Er ist täglich von Sonnenaufgang bis 18 Uhr geöffnet. Neben Obst und Gemüse findet sich hier auch alles, was das regionale Kulinarik-Handwerk so hergibt, wie beispielsweise Käse, Honig, Meeresfrüchte oder Kräuter. Der Markt hat Innen- und Außenbereiche, die gerade erst erweitert wurden und jetzt mit breiteren Gängen und vielen Markisen angenehm großzügig und schattig sind. Ein großartiger Ort, um sich mit lokalen Produkten für das Kochgelage in der Ferienwohnung einzudecken oder um ein paar Stunden zu verweilen, leckeres Obst zu naschen, Neues zu probieren und den Geschmack von Jax zu genießen.

    UMWELTFREUNDLICHER TRANSPORT

    Fluss-Taxi

    Zum einen ist das Jacksonville River Taxi optimales Transportmittel über den St. Johns River zu verschiedenen Punkten der Innenstadt. Auf unterhaltsame und umweltfreundliche Art geht es zum Beispiel zum Everbank Field, der Heimat der Jacksonville Jaguars. Samstags wird auch die Haltestelle des Jacksonville Zoo angefahren. Da sich auf beiden Seiten des Flusses Hotels befinden, ist das Wassertaxi eine bequeme Möglichkeit, den Verkehr und die Parkplatzprobleme hinter sich zu lassen. Eine detaillierte Zielkarte hilft den Besuchern bei der Planung ihrer Reise. Und zum anderen ist eine Fahrt mit dem Wassertaxi die ideale Sightseeingtour - nirgendwo sonst ist die Skyline der Stadt so wunderbar zu sehen.

    Radfahren

    Auch auf dem Fahrrad lässt sich Jacksonville optimal erkunden – und möglicherweise ist für viele Besucher eine Radtour am Strand eine der denkwürdigsten Urlaubserlebnisse. Denn der breite Abschnitt mit hartem Sanduntergrund ist perfekt für eine Tour mit dem Drahtesel. Wer ohne Rad am Strand ankommt, findet hier auch Leihstationen darunter East Coast Sports Rentals oder Open Road Bicycles. Oftmals haben auch Hotels und B&Bs Fahrräder zum Ausleihen parat. Am besten erkundigt man sich gleich bei der Buchung danach.

    Stadtbusse

    Stadtbusse pendeln zu den Stränden und zurück. Wer neben der malerischen Strandrundfahrt noch Aktivität sucht, sollte die 24 Kilometer langen Wanderwege im strandnahen Kathryn Abbey Hanna Park in Betracht ziehen.

     Kathryn Abbey Hanna Park, which fronts the Atlantic Ocean, has 300 camping sites including six “cozy” cabins.

    Im Kathryn Abbey Hanna Park, der direkt am Atlantik liegt, gibt es 300 Campingspots, darunter sechs „gemütliche“ Hütten.

    - Wesley H. Lester/City of Jacksonville

    UMWELTFREUNDLICHE UNTERKÜNFTE

    Camping

    Neben den Radwegen verfügt der Kathryn Abbey Hanna Park über 300 Plätze für Wohnmobile und Zelte, sowie sechs kleine Blockhütten. Der Park verläuft über zirka 2,5 Kilometer direkt am Atlantik und ist wegen seiner Nähe zum Stadtzentrum das ganze Jahr über ein beliebter Ausflugsort. Es gibt einen Holzbohlenweg über die Küstendünen, von wo aus man leicht zum Strand gelangt. Dieser ist übrigens einer der angesagtesten Surfspots von Florida: Schon morgens reiten die Surfer auf den Wellen und das ist sicher einer der schönsten Anblicke nach dem Aufwachen im Schlafsack.

    Green Lodging Programm

    In Florida ermutigt die Certified Green Lodging Initiative Hotels, Motels, Resorts und B&Bs, nachhaltig und umweltbewusst zu wirtschaften. Die Online-Liste hilft bei der Auswahl für Jacksonville.            

    Jenks Haus

    Das Jenks House Bed and Breakfast gehört zum Certified Green Lodging-Programm und die Besitzer haben Umweltschutz und Nachhaltigkeit in großen Teilen in ihre Unternehmung eingebunden. Jenks B&B befindet sich im historischen Riverside-Abschnitt von Jacksonville, der sich in den letzten Jahren sehr verjüngt hat: Junge Berufstätige zogen ins Viertel und viele Restaurants haben aufgemacht. Das Haus im Prairie-Stil wurde 1932 erbaut und gehört mit nur zwei Zimmern, die zur Vermietung bereitstehen, zu den exklusiveren Optionen. Viel Wert wird auf das ausgiebige Frühstück gelegt: Vielfalt wird großgeschrieben und oft kommen leckere Lebkuchen-Crepes mit Bananen in Rumsoße oder Ahorn-Rum-Joghurt auf den Teller.

    VOLUNTOURISMUS

    Im Urlaub Gutes zu tun, ist für viele Öko-Reisende ein Thema. Dies ist eine besondere Kategorie der Freiwilligenarbeit und vielerorts wird die „Hilfe auf Zeit“ sehr geschätzt. Am besten informiert man sich vorher über die Möglichkeiten zur Freiwilligenarbeit am Urlaubsort.

    Habitat for Humanity

    Habitat for Humanity ist weithin bekannt für seine Bemühungen, erschwingliche Häuser zu bauen, um Menschen, die Hilfe brauchen, eine Unterkunft zu bieten. Die projektunabhängige Organisation ist bei all ihren Bauprojekten auf Freiwillige angewiesen. Der Ortsverband von Jacksonville macht da keine Ausnahme. Freiwillige sollten sich vor der Anreise melden und nachfragen, ob und wann Hilfe bei bestimmten Projekten benötigt wird. Vielleicht steht die Reise dann komplett unter dem Motto oder es gibt die Möglichkeit, nur kurze Zeit an einem Haus zu arbeiten. Idealerweise haben Bewerber schon an einem anderen Ort mit Habitat gearbeitet oder verfügen über besondere Fähigkeiten im Bauwesen.

    Ein Tag mit Hund

    Das „Dog Day Out“-Programm der Jacksonville Humane Society sucht Menschen, die für einen Tag Welpen betreuen. Die Humane Society stellt Leinen und eine Liste mit hundefreundlichen Ausflugszielen zur Verfügung. Dieses Programm ermöglicht es den Hunden, außerhalb des Tierheims miteinander zu interagieren. Für einen Tag Mini-Urlaub mit Hund wird eine Spende in Höhe von 20 US-Dollar empfohlen.

    STRATEGIC ALLIANCE PARTNERS