Ausflug nach North Captiva

By: Wiebke Flegel

ADD TO FAVORITES

Zu jedem Urlaub in Florida gehört für mich auch immer eine Aktivität auf bzw. im Wasser, wie Schnorcheln, eine Kanu-Tour oder ein Segeltörn. Letztes Jahr sollte es ein Katamaran-Trip von Captiva Island auf das ursprüngliche North Captiva sein. Vom Hafen des South Seas Island Resort startete unsere Tour, verspielte Manatees, die die Hotel-Marina als Spielplatz nutzten, verkürzten die Wartezeit, bis Kapitän Andy und Matrose Richard mit meinem Mann, mir und einer britischen Großfamilie in See stachen. Auf der 25-minütigen Fahrt nach North Captiva wurden wir von Pelikanen und Kormoranen begleitet, karibischer Sound brachte uns noch mehr in Ferienstimmung und Richard berichtete Wissenswertes und Spannendes rund um North Captiva. Zum Beispiel, dass Captiva einmal 18 Kilometer lang war, Hobbygärtner hier einst Tomaten gezüchtet haben, Florida-Limetten zu 90% aus diesem Teil des US-Bundesstaates kamen und die Hurrikane der 1920er Jahre North Captiva von der Hauptinsel abgetrennt haben.

Gerne begleiten Delfine die Touren von Captiva Cruises – diesmal ließen sie sich jedoch nicht blicken… Die Fahrt verging wie im Fluge, der Katamaran wurde langsamer, hielt an und kurz vor dem Strand wurden die Anker gelegt. Sachen packen, ein paar Meter durchs Wasser waten und wir konnten den nicht besiedelten Teil North Captivas genießen. Fast eine Stunde ging es immer am Strand entlang, unter dessen erster Sandschicht man schon die kleinen abgelagerten Muscheln knirschen hörte. Ein herrliches Schauspiel boten die kleinen Sandpiper, die geschäftig Leckereien aus dem feuchten Strand pickten und vor jeder Welle davontrippelten und ein mittelgroßer Krebs, der mich fast in den Zeh gezwickt hätte. Irgendwann knurrten unsere Mägen – so ein Strandspaziergang inklusive Seebriese macht schließlich hungrig – und wir waren froh, dass dicke Lunchpakete in unserem Rucksack auf ihren Verzehr warteten. Es waren mit Abstand die leckersten, wenn auch etwas sandigen, Sandwiches meines Lebens und die Cola hat selten sooo gut geschmeckt… Der zweistündige Landgang war leider viel zu schnell vorbei und im Nu brachte uns der Katamaran wieder nach Captiva, wo der Tag mit einem wunderbaren Essen im R.C. Otter’s und einem großartigen Sonnenuntergang seinen krönenden Abschluss fand.


Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

You are signed in as:null
No comments yet