Welcome to Miami - Teil 2

By: Wiebke Flegel

ADD TO FAVORITES

Wie versprochen geht es heute weiter mit dem zweiten Teil meines Blog Posts rund um die Metropole Südfloridas, die jeden Monat einem speziellen Thema mit entsprechend attraktiven Schnäppchen widmet.

Der Juni steht beispielsweise ganz im Zeichen der Romantik. Auf alle Frischverliebten, Langvermählten und aufs innigste Verbundene warten coole Angebote an den schönsten Plätzen der Stadt. Nun muss man sich nur noch entscheiden – lieber eine entspannende Spa-Anwendung, ein romantisches Dinner, abrocken in einem der vielen Clubs oder die kulturellen Highlights auskosten? Die Webseite des Miami Romance Month hilft garantiert bei der Entscheidungsfindung. ‚Aufhübschen‘ zu Schnäppchenpreisen kann man sich im Juli und August während des Spa Month. Scharf und würzig werden die beiden Spice Month August und September, im Oktober, dem Attractions Month, geht’s zu günstigen Preisen in die zahlreichen Attraktionen Miamis. Der November steht dann ganz im Zeichen der Musik.  Und natürlich laden die renommierten Museen Miamis sowie die Art Basel Miami Beach als erfolgreichste Kunstmesse der USA zum Miami Museum Month ein (leider ist dieser gerade zu Ende gegangen, aber nächstes Jahr im Mai findet er wieder statt – fest versprochen!). Aber auch außerhalb des Museum Month ist es lohnenswert einen Abstecher in das Museum of Contemporary Art (MoCa) zu machen oder das Miami Art Museum (MAM) bzw. das Wolfsonian zu besuchen.

Wer nun den Besichtigungsmarathon in den Museen hinter sich hat, wer mit vollen Tüten vom Shoppen kommt oder sich lange genug am Strand geräkelt hat, bekommt zwangsläufig irgendwann Hunger. Wo und was man essen möchte sollte man sich am besten schon zuvor überlegen, denn die Auswahl ist groß und der Entscheidungsprozess könnte langwierig werden. Wie wäre es mit authentisch-kubanischer Küche? Dann wären die Restaurants in Little Havana, beispielsweise das Casa Juancho ein guter Tipp. Etwas Zeit und Muße benötigt man für die Little Havana Food Tour, bei der man sich durch die Spezialitäten verschiedener kubanischer Restaurants futtern und den Köchen sogar in die Töpfe schauen kann. In South Beach begeistert das Juvia, mit seiner 1a-Lage auf dem Penthouse Level des Herzog & de Meuron Parkhauses und seiner wirklich vorzüglichen Küche (Asien trifft hier auf Frankreich und Südamerika). Und wer den frischen Fisch genießen mag, sollte dem Fish House einen Besuch abstatten. Direkt neben dem Ladengeschäft werden in diesem familiengeführten Restaurant fangfrische Köstlichkeiten angeboten und das zu wirklich fairen Preisen. Weitere Tipps zum Thema Dining können zudem auf der Website von Miamiandbeaches abgerufen werden. Enjoy!

Natürlich freue ich mich an dieser Stelle – wie immer – auch über EURE Miami Highlights. Postet sie, gerne auch mit Foto, auf der VISIT FLORIDA Facebook Seite – ich bin gespannt auf eure Tipps!

Übrigens: Auf der Website von Miamiandbeaches könnt ihr euch eine kostenlose App herunterladen, die euch unter anderem mit den aktuellen Highlights der Stadt versorgt, euch verrät, wo man ein Schnäppchen machen kann oder welche Events derzeit anliegen.

 


Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

You are signed in as:null
No comments yet