Auf den Spuren von Tamales, Dulce de leche und Ceviche - eine kulinarische Reise durch Floridas köstliche kubanische Küche

By: Wiebke Flegel

ADD TO FAVORITES

Die Nähe Kubas kann man in Florida regelrecht schmecken. Längst werden in den Supermärkten Materva (Mate-Limonade) und Guave-Paste angeboten und vor allem in Miami und auf den Florida Keys haben Köche kubanischer Herkunft ihre Spuren hinterlassen und erfreuen Einheimische wie Gäste mit traditionellen Köstlichkeiten. Heute möchte ich mit Euch auf einen kleinen Streifzug durch die urigsten Kneipen und Restaurants gehen.

Zum Beispiel das ‚El Meson de Pepe’ von Pepe Diaz und seiner Familie. Hier besticht nicht nur die 1A-Lage am Mallory Square in Key West, sondern vor allem kubanischen Spezialitäten vom Feinsten. Nach einem Mojito, einer Margarita oder Pepe’s Lemonade, sollte man sich unbedingt den Tapas widmen, um anschließend  Picadillo Habanero, Churrasco oder Lechon Asado zu probieren. Zum Abschluss darf ein Café cubano natürlich nicht fehlen.

Wer speziell in Miami auf besondere Art und Weise die traditionelle kubanische Küche kennenlernen möchte, dem sei die ‚Little Havana Food Tasting Tour’ empfohlen. Diese außergewöhnliche Tour führt kreuz und quer durch das quirlige Little Havana, direkt in die Herzen familiengeführter Restaurants. Neben spannenden Einblicken hinter die Kulissen und in die dampfenden Kochtöpfe gibt es Kostproben, Insider-Tipps und geballte kubanische Herzlichkeit!

Und falls in Miami doch in nur einer Location geschlemmt werden soll, kann man sich unter www.10best.com über die wohl zehn besten kubanischen Restaurants informieren.

Aber unsere Tour durch die kubanische Szene ist noch nicht zu Ende – zumindest nicht ohne einen Abstecher in eines der legendären ,Columbia Restaurants‘. Diese kubanische Restaurantkette besitzt in Florida Traditionscharakter, gibt es sie auch schon bereits seit 1905. Das erste Lokal eröffnete inmitten Tampas Ybor City. Noch heute erinnern die meist stillgelegten Zigarrenfabriken in der Nachbarschaft an das bunte und vielfältige Leben der Exilkubaner.


Und zum Schluss noch ein wertvoller Tipp für die Nachteulen und Heißhungerkandidaten unter Euch, die die kubanische Küche zu allen Tages- und Nachtzeiten genießen möchten: Für das ‚Havana’ in West Palm Beach ist dieser Service definitiv kein Problem. Einfach anrufen, zum ‚Wake-Up’ Window fahren und kubanischen Küche rund um die Uhr genießen.

Bleibt mir nur noch Euch einen „Guten Appetit“, bzw. ¡Buen provecho! zu wünschen und natürlich freue ich mich über weitere leckere kubanische Genießer- und Restauranttipps von Euch!!!

Hier noch ein kleines Gastro-Lexikon zu den oben genannten Speisen:
Café cubano – entspricht in etwa einem ital. Espresso
Ceviche – in Limettensaft marinierter roher Fisch mit Zwiebeln und Gewürzen
Churrasco – gegrilltes Steak gewürzt mit einer scharfen Zwiebel-Knoblauch Soße
Dulce de leche – Leckere Creme aus Milch, Zucker und Vanille
Lechon Asado – traditionell gebratenes Schweinefleisch, mariniert mit einer Kreuzkümmelsoße
Picadillo Habanero – Scharfes Rinderhackfleisch gekocht mit Sofrito, Oliven, Kapern und Rosinen
Tamales – Rouladen aus Maiskörnern, gedämpft und gewickelt in Maisblättern

Einen schönen Artikel zum kubanischen Erbe Floridas kann man zudem auf der Homepage von VISIT FLORIDA finden.

 


Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

You are signed in as:null
No comments yet