Kennedy Space Center - Teil 2

By: Wiebke Flegel

ADD TO FAVORITES

Nachdem ich euch in der letzten Woche meine ersten Eindrücke vom Kennedy Space Center geschildert habe, geht’s heute weiter! Stehengeblieben war ich beim zweiten Stopp der Kennedy Space Center Tour, beim Apollo/Saturn V Center, das mich echt fasziniert hat. Ein spannender Film zu Beginn der Führung zeigte die Anfänge der Raumfahrt, die Entwicklung auf Seiten der der Sowjets und Amerikaner, deren Rückschläge und endete mit Kennedys legendärem Ausspruch ‚We will fly to the moon!‘. Immer noch beeindruckt ging es einen Raum weiter. Im Auditorium, in dessen vorderen Bereich das Kontrollzentrum inklusive Originalequipment und drei große Leinwände integriert sind, zeigte ein weiterer Film die aufregende Zeit kurz vor der Mondlandung und spätestens in dem Moment, in dem die Sitze der Zuschauer anfangen zu vibrieren, fühlt man sich mittendrin statt nur dabei! Immer noch geflasht ging es im Anschluss in die Ausstellungshalle des Apollo/ Saturn V Center. Natürlich musste hier vor der riesigen und die zirka 111 Meter lange Saturn V Rakete ein Erinnerungsfoto geschossen, die zahlreich ausgestellten Zeitungsartikel zur Mondlandung studiert (auch das deutsche BILD Cover ist dabei) und der Astronauten- Snoopy bewundert werden. Der letzte Film, der sich komplett um die Mondlandung dreht, war der würdige Abschluss der Tour und nach einem ausgiebigen Bummel im Souvenier-Shop ging‘s nach ungefähr 2 ½ Stunden zurück zum Beuscherkomplex.

Hier – ich konnte mein Glück kaum fassen - traf ich dann noch auf einen richtigen Astronauten. Okay, ein echter Astronaut war‘s nicht, aber sein Raumanzug sah sehr beeindruckend aus und die Leute standen Schlange, um mit ihm abgelichtet zu werden – ich reihte mich unauffällig ein…

Last but not least stand ich vor der Shuttle Launch Experience, in der man den Senkrechtstart einer Raumfähre nachempfinden kann. Rein oder nicht rein?! Ganz ehrlich: Ich Hasenfuß hab mich nicht getraut mit HIlfes dieses Simulators in den Weltraum zu starten. Mein Mann kam jedoch begeistert und mit glänzenden Augen heraus: ‚Da hast du jetzt wirklich etwas verpasst!‘ Nun gut, man muss nicht alles im Leben mitgemacht haben!

Fast einen Tag lang hat mich dieser geschichtsträchtige Ort in seinen Bann gezogen und ich kann euch nur empfehlen ein paar Stunden, wenn nicht sogar einen ganzen Tag für diesen spannenden Besuch im ‚KSC‘ einzuplanen – es gibt viel zu sehen, zu staunen und zu erleben!

 


Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

You are signed in as:null
No comments yet