Tipps rund um Naples - Teil 2

ADD TO FAVORITES

Heute folgt Teil 2 von Ramonas Blog Post rund um Naples – viel Spaß beim Lesen!

Für diejenigen unter euch, die sich denken, „ich bin reif für die Insel“ kann ich nur sagen: Wir haben 10.000 zur Auswahl! Allen voran die größte, Marco Island. In meinem vorletzten Blogeintrag konntet ihr ja schon alles über die spektakuläre Dolphin Explorer Tour lesen. Es gibt aber viele weitere Möglichkeiten hier aktiv zu sein. Wie wäre es mit Jet Ski oder Parasailing? Oder möchtet ihr doch vielleicht einen Versuch auf den Stand Up Paddle Boards wagen? Es macht riesig Spaß und wenn die Arme schlapp machen hüpft einfach ins Wasser – Erfrischung pur! Und weil es unter uns bestimmt so einige Entdecker der neuen Generation gibt, wie wäre es mit Sandburgen bauen? Marco Island ist wahrlich das Familienparadies der Region. Die Strände sind breit, flach abfallend und karibisch weiß. Hier können sich auch die kleinen Besucher der Region gefahrlos am Wasserrand austoben. Und die angehenden Architekten und Künstler können sich am Bau einer Sandburg probieren. Aktiv sein mal anders!

Wie ihr seht, bietet die Region wirklich viele Aktivitäten für jeden Geschmack. Für all diejenigen, die immer noch nicht genug bekommen haben, geht es nun ab in die Everglades. Neben den bekannten Airboat Touren gibt es hier noch unsagbar viele Alternativen um aktiv zu sein. Aufgrund der einzigartigen Kombination der Everglades und der 10.000 Inseln, die der Golfküste vorgelagert sind, entstehen hier einmalige Ausflugsmöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kajak oder Kanu Tour? In Begleitung eines erfahrenen Guides oder auf eigene Faust per GPS, diese Tour bringt euch mitten in die faszinierende Naturwelt der Region und die Eindrücke, die ihr erhaltet, werden euch nicht so schnell wieder los lassen. Egal ob ihr 3 Stunden oder 2 Tage Zeit mitbringt – es wird garantiert die passende Tour für euch dabei sein!

Camping in den Everglades? Wir sagen: Ja klar! Die Everglades bieten befahrbare, offizielle Campingplätze für die individuellen Camping Fans. Als Alternative hierzu wird bei mehrtägigen Ausflügen, wie unter anderem der Kajaktour auf einer Lichtung übernachtet. Die wahren Abenteurer unter uns werden diese Möglichkeit ganz bestimmt zu schätzen wissen. Auf keinen Fall Insektenschutz vergessen!

Aber wer sagt denn, dass aktiv sein immer mit Anstrengung verbunden sein muss? Man könnte ja auch einfach mal für sich paddeln lassen. Eine Stocherkahnfahrt bringt euch mitten in die Natur und ihr werdet hier die Everglades erleben, wie nirgendwo sonst. Gerade im Winter eine atemberaubende Tour zur Vogelbeobachtung, wenn die farbenprächtigsten und außergewöhnlichsten Arten die Everglades zum Überwintern nutzen! Und nun mein ganz persönlicher Favorit: die Sumpfwanderungen. Wenn ihr bis zur Hüfte eintauchen wollt in die Faszination der Everglades, dann werden unsere Sumpfwanderungen euer Herz höher schlagen lassen! Hier führen euch die erfahrensten Guides der Region zu Fuß mitten hinein, in die Sumpflandschaft der Everglades. Keine andere Tour lässt einen so in die Natur eintauchen, wie diese. A once in a lifetime experience! Verpasset bei dieser Gelegenheit nicht die Galerie von Clyde Butcher! Der Gründer der Sumpfwanderungen und schwarz-weiß Fotograf der Everglades ist in Südflorida ein lokaler Star!

Für die Wanderfreunde unter uns haben wir ein besonderes „Schmankerl“ zum Schluss: Viele unterschiedliche Board Walks entlang des Tamiami Trail zwischen Naples und Miami bieten die Möglichkeit, die Natur zu Fuß zu erkunden. Auf Holzbrücken erbaute Wanderwege lassen euch in eurer eigenen Geschwindigkeit die Natur entdecken. Auch für Durchreisende, die sich für ein paar Minuten die Beine vertreten möchten eine optimale Gelegenheit!

Also los, nun habt ihr die Qual der Wahl! Viel Spaß beim aktiven Entdecken von Florida’s last Paradise!

Comments

Sie sind angemeldet als:null
Noch keine Kommentare