Tipps für die Space Coast

ADD TO FAVORITES

Die zornigen Vögel erobern das Kennedy Space Center. Ihr habt richtig gehört! Die beliebten finnischen Angry Birds sind an der Space Coast gelandet und erfreuen sich bei den Besuchern des Kennedy Space Center seit dem 22. März großer Beliebtheit. Unter den sieben interaktiven Stationen finden sich beispielsweise der Eggsteriod Slingshot und die Red Planet Lazer Challenge. Außerdem gibt es die Möglichkeit seinen eigenen Angry Bird zu gestalten (was mir ziemlich gut gefallen würde). Das Angry Birds Space Encounter ist übrigens die erste umfassende Besucherattraktion der Angry Birds in den USA und im Eintrittspreis des Kennedy Space Center, der bis zum 28. Juni vergünstigt ist, inbegriffen.

Eine weitere Attraktion, die euch bestimmt gefällt, ist die über 6.000 m² große Ausstellungshalle der Atlantis, die im Juli eingeweiht wird. Aus nächster Nähe könnt ihr dann die Raumfähre besichtigen und euch über die bewegte Geschichte des Space-Shuttle-Programms informieren. Interessant ist, dass die Atlantis eine von nur drei noch existierenden Shuttles ist, die letztendlich ins All geflogen sind.

Nach so viel Technik möchte ich euch noch eine außergewöhnliche Kanutour ans Herz legen. Hinter der nächtlichen ‚Bioluminescence Kayaking Tour’ verbirgt sich ein seltenes Naturphänomen: kleine Organismen, die Dinoflagellaten,  leuchten durch Wasserbewegung - in diesem Falle durch das Paddeln.  Dieses ‚Unterwasserfeuerwerk‘ kann in der Zeit von Mai bis August beobachtet werden und ist beispielsweise über A Day Away Kayak Tours oder Space Coast Kayaking buchbar.

Wem nun noch das Stranderlebnis fehlt, dem sei ein Abstecher nach Cocoa Beach empfohlen. Die ‚Hauptstadt der Wellenreiter‘ ist der Geburtsort von Surferlegende Kelly Slater und zieht jedes Jahr Surfbegeisterte aus aller Welt an. Kein Wunder, denn die gleichmäßige Brandung und das angenehme Klima schaffen beste Voraussetzungen für diesen Sport. Eine standesgemäße Ausrüstung für Surfer und für alle die es werden wollen bietet der legendäre Ron Jon Surf Shop. Aber auch Nicht-Surfer wie ich werden fündig – meine Kreditkarte kann es bezeugen…   Ach ja, chillen ist – egal ob am Strand oder in einer Bar – rund um das Pier von Cocoa Beach immer eine gute Idee!

Comments

Sie sind angemeldet als:null
Noch keine Kommentare