Wie wär's mal mit einem Abstecher nach Panama City Beach?

By: Wiebke Flegel-Wulf

ADD TO FAVORITES

Heute bloggt Panama City Beach Insiderin Swenja über ein wunderschönes Fleckchen Florida im Nordwesten des Landes.

Panama City Beach ist für deutsche Urlauber ein echter Geheimtipp - in den „all-American“ Urlaubsort kommen bisher nur wenige Europäer. Die Stadt liegt im Nordwesten des Sunshine States, direkt am Golf von Mexiko und durch die nördliche Lage ist das Klima dort ganzjährig sehr angenehm. Einfach ideal, denn auch im Sommer zur Schulferienzeit wird es hier nicht zu heiß. Bei durchschnittlich 24 Grad Celsius und 320 Sonnentagen im Jahr können sich Urlauber auf eine entspannte Auszeit freuen.

Ein absolutes Highlight ist beispielsweise ein Ausflug nach Shell Island. Hier tummeln sich viele wilde Delfine vor einsamen Stränden. Mit einem „Pontoon“, einem Motor-Schlauchboot, das ohne Bootsführerschein zu steuern ist, schippert man mit der ganzen Familie an Bord  entlang der ruhigen und schneeweißen Strände, bis man den perfekten Ort für ein Picknick und die Beobachtung der Delfine gefunden hat.

Panama City Beach wird außerdem die Seafood Hauptstadt des Südens genannt. Die vielen köstlichen Spezialitäten wie frischer Barsch und Austern findet man auf den lokalen Fischmärkten wie dem „Buddy’s Seafood Market“, dem „Treasure Island Seafood Market“ oder in einem der Restaurants wie z.B. dem „Capt. Anderson's“ oder der „Sandbar“. Wer sich vom 17. bis zum 20. Oktober 2013 in Panama City Beach aufhält, kann sich doppelt freuen. Dann findet das jährliche Seafood and Music Festival statt. Bei Live-Musik schmecken die Meeresfrüchte natürlich noch besser! Wer nicht genug von den fantastischen Austern der Region bekommt, kann auch einen Ausflug ins nahegelegene Alpalachicola machen. Im Hafen der kleinen Küstenstadt inmitten von historischen Gebäuden kommen die berühmten Austern aus dem Netz direkt auf den Teller.

In Panama City Beach können Urlauber auch selbst die Rute auswerfen und versuchen den großen Fang zu machen. Ob Hochseefischen im Golf von Mexiko oder Angeln in den Süßwasserquellen im Landesinneren die Bedingungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene ideal. Das anschließende Posieren mit der Beute für das Beweisfoto darf natürlich nicht fehlen!

Die ruhige Golfküste eignet sich außerdem ideal für die neue Trendsportart Stand-Up-Paddling. Vom 10. bis 13. Oktober 2013 findet erstmalig das große SUP Event “World Paddle for the Planet” in Panama City Beach statt. Neben einem 24-Stunden-Paddling stehen Konzerte, Yogakurse an Land und auf dem Surfbrett sowie frisches Seafood und Barbecues am Lagerfeuer auf dem Programm.

Einmal im Leben am Strand dem Sonnenuntergang entgegen reiten… Unweit von Panama City Beach liegt die kleine Stadt Cape San Blas. Hier können große und kleine Reitgruppen bei Sonnenschein oder Mondlicht die entspannte Atmosphäre der Region erleben.

Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

Sie sind angemeldet als:null
Noch keine Kommentare