Nordwest-Floridas fantastisches Fischerparadies im Herbst

ADD TO FAVORITES
„Für jeden etwas” ist fast schon ein Understatement, um Destin an der Emerald Coast im Nordwesten Floridas zu beschreiben, insbesondere dann, wenn es ums Angeln geht.

Für Fans des Angelsports ist ein Monat kaum genug Zeit, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich hier vor allem zu dieser Jahreszeit bieten. Ob Sie nun gern im Landesinneren angeln oder am Strand oder auf dem offenen Meer – der Herbst ist hierfür eindeutig die beste Zeit im Golf von Florida.

Majestätisches Marschland

Bäche und Flüsse winden sich durch uralte Eichen- und Zypressenwälder, bevor sie sich zu einem über 3.000 Quadratmeilen großen Mündungsgebiet, dem Choctawhatchee Bay Estuary verbreitern, zu dem Flussdeltas, eingebettet in saftiggrüne Graslandschaften, Austernriffe und Seegraswiesen gehören. Hier finden sich ideale Lebensräume für Bachsaiblinge, Rotbarsche, schwarze Sägebarsche, Flundern und verschieden Brassenarten. Herbstlich abkühlende Gewässer sorgen für Garnelenbrutstätten und Migrationen von kleineren Fischen, so dass die Raubfische sich die für den Winter notwendige Fettschicht anfressen können. Keine Fliege, kein Wurm, kein Blinker könnte ein besserer Köder sein!

Sandiges Füllhorn

Die herbstliche Brandung spült Pompanos, Schnapper, Weißlinge und spanische Makrelen massenweise in Strandnähe. Für Angler ist es ein Leichtes, vom Strand, Pier oder Bootssteg aus diese delikaten Arten zu fischen, sei es mit Blinkern, Jigs oder Wobblern. Wenn Sie es entspannter wünschen, werfen Sie Sandflöhe, Garnelen oder kleingeschnittene Meeräsche auf einer Sandbank aus, stecken Ihre Angel (oder Angeln) in den tiefen Sand und machen es sich in Ihrem Liegestuhl bequem.

Hinter den Wellenbrechern

Die nahe der Küste angesammelten Goldbrassen-Laiche bieten eine seltene Gelegenheit, gleich mehrere 20-40-Pfünder zu fangen. An windstillen sonnigen Tagen werden Angler große Brutfische sichten und Makrelenschwärme jagen können. Kaum etwas kann mit dem Fischen auf Sicht konkurrieren – wie in diesen klaren seichten Gewässern, in denen es von Goldbrassen und rasanten Tunfischen nur so wimmelt.

Blaues Wasser und Riffs

Zackenbarsche halten sich vornehmlich in der Nähe der Ufer oder in Schiffswracks und Riffen auf. Im Oktober ist die Barschsaison eröffnet. Wenn Sie auf dem offenen Meer über den Riffs nach Barschen angeln, werden Sie auch zahllose kräftige Stachelmakrelen, köstliche Schnapper und Süßlippen fangen.

Eine weitere Art, die in Küstennähe, aber auch weiter draußen zu finden ist, ist die Golf-Königsmakrele, die kürzlich von Wissenschaftlern und Fischereiverwaltern für „vollständig wieder aufgezüchtet“ erklärt wurde. Erfahrene Schiffskapitäne bestätigen, dass sie während ihrer gesamten Berufstätigkeit noch nie besseres „Kingfishing“ erlebt haben. Diese schnellen Fische können bis zu 50 Pfund schwer werden.

Der Oktober ist auch die beste Zeit für Schwertfische, Tunfische, Wahoo und Mahi. Viele Hochseefischer erhöhen ihre Chancen, indem sie früh am Morgen rausfahren, über den Riffs ankern und dort Schnapper und Barsche auf ihrem Weg zur Küste abfangen.

Große Events

Das Destin Fishing Rodeo zieht Angler aus der ganzen Welt an. Für jede der zugelassenen Arten bietet das Turnier tolle Preise. Die Teilnahme ist für Angler an Bord eines registrierten Schiffes oder Bootes kostenlos. Besuchen Sie www.destinfishingrodeo.org.

Ebenfalls im Oktober: das Seafood Festival in Destin: www.destinseafoodfestival.org. Kommen Sie mit der ganzen Familie und genießen Sie kulinarische Vielfalt.

Dieser Artikel wurde Ihnen von der Northwest Florida Emerald Coast zur Verfügung gestellt. Um Ihre Reise nach Destin, Fort Walton Beach und Okaloosa Island zu planen, besuchen Sie www.emeraldcoastfl.com.

Sponsored listings by VISIT FLORIDA Partners

Comments

Sie sind angemeldet als:null
1 Kommentar
Diana Kretschmer
Diana Kretschmer 9. November 2013 14:50
schön