Allgemeine Informationen für Ihre Urlaubsplanung

By: VISIT FLORIDA staff

ADD TO FAVORITES
Allgemeine Informationen für Ihren Urlaub in Florida

Klima

Die Durchschnittstemperaturen in Florida liegen zwischen 12 und 30° C. Im nördlichen Teil des Bundesstaates fallen die Temperaturen im Winter unter den Gefrierpunkt, während in den subtropischen Gebieten Südfloridas ganz selten Reif oder Frost vorkommen. Die Sommermonate sind sehr warm und feucht. Kurze Regenschauer, die häufig vorkommen, bieten etwas Abkühlung. Die „Regensaison“ dauert von Mai bis Oktober. In dieser Zeit erreichen tropische Wirbelstürme (engl. Hurricane) gelegentlich das Festland. Für diesen Fall gibt es effiziente Erste-Hilfe- bzw. Evakuierungspläne. Regenfälle kommen zwar auch zu anderen Zeiten des Jahres vor, aber der Spätherbst, Winter und Frühling sind in der Regel sonnig, trocken und gemäßigt.


Was man einpacken sollte


Packen Sie kühle, bequeme Kleidung, kurze Hosen und Freizeithemden, leichte Sommerkleider und natürlich Badesachen, Tücher und Sandalen ein. Bitte denken Sie daran, dass in den meisten Teilen Floridas Oben-ohne-Sonnenbaden und Stringtanga-Bikinis nicht erlaubt sind. Bringen Sie zum Schutz gegen die Sonne jede Menge Sonnenschutzmittel, Sonnenbrillen, Sonnenhüte und Schirmmützen mit. Zum Ausgehen am Abend ist legere Urlaubsbekleidung (Freizeithosen, Hemden mit Kragen, Baumwollkleider) für die meisten Lokale akzeptabel. Wenn ein etwas förmlicher Abend geplant ist, sollten Herren gegebenenfalls ein leichtes Sakko mitbringen. Das Klima in Florida ist im Allgemeinen das ganze Jahr über warm. Bei einem Besuch des Bundesstaats zwischen Dezember und Februar ist es allerdings ratsam, eine leichte Jacke mitzubringen. In der regnerischen Zeit ist es empfehlenswert, Insektenschutzmittel und einen Regenschirm oder eine leichte Regenjacke mitzubringen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie etwas vergessen haben – vor Ort können Sie sich mit allem ausstatten, was Sie benötigen.


Zeitzone


Der Großteil Floridas befindet sich in der Eastern Standard Time-Zeitzone (EST, Ostküstenzeit), die sechs Stunden hinter der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) liegt. Die Ausnahme stellt der nordwestliche Teil Floridas (etwas östlich von Panama City bis Pensacola) dar. Dieser Teil des Bundesstaates liegt in der Central Standard-Zeitzone (CST = UTC-6 oder MEZ-7). Die Sommerzeit gilt vom zweiten Sonntag im März bis zum ersten Sonntag im November. Während dieser Zeit werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt, um das vorhandene Tageslicht optimal zu nutzen.


Zoll


In die USA einreisende Besucher, die über 21 Jahre alt sind, dürfen einen Liter Alkohol, Geschenke bis zu einem Wert von US$ 100 und 200 Zigaretten, 100 Zigarren oder 1,4 kg Tabak zollfrei einführen. Lebensmittel müssen bei der Einreise angemeldet werden. Bestimmte Produkte unterliegen Einführungsbeschränkungen. Informieren Sie sich auf der Homepage der U.S. Zollbehörde und des Grenzschutzes (U.S. Customs and Border Protection) http://www.cbp.gov/ über die derzeit gültigen Regulierungen. Für Bargeld, das Sie mit sich führen, besteht zwar keine Obergrenze, aber wenn Sie mehr als US$ 10.000 in Form von Bargeld, Reiseschecks oder anderen Werten mit sich führen, müssen Sie den Betrag melden. Eine Nichtmeldung kann zur Konfiszierung Ihres Geldes führen. Wenn zwei oder mehr Personen gemeinsam eine Zollerklärung ausfüllen, sollten sie den Gesamtbetrag der Währung angegeben, den sie mit sich führen. Kreditkarten müssen nicht deklariert werden.


Währung


Die Grundeinheit der US-Währung ist der Dollar, der in 100 Cent unterteilt ist. Die am häufigsten benutzten Banknoten haben einen Nennwert von US$ 1, US$ 5, US$ 10, US$ 20, US$ 50 und US$ 100. Ältere Banknoten sind grün und sehen sich sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich nur durch die unterschiedlichen Beträge und Präsidentenportraits. Die neueren Banknoten haben verschiedene Farben, Hintergründe und Designs, unterschiedliche Wasserzeichen und andere Sicherheitsmerkmale. Häufig benutzte Münzen sind der Penny (1 Cent), der Nickel (5 Cent), der Dime (10 Cent) und der Quarter (25 Cent). Ausländische Währungen werden nicht als Zahlungsmittel angenommen.

Sie können allerdings an den meisten Flughäfen, bei Banken und privaten Wechselstuben wie American Express oder Thomas Cook und in manchen Hotels Währung umtauschen. Die an internationalen Flughäfen befindlichen Wechselstuben sind montags bis samstags normalerweise bis zur Ankunft des letzten internationalen Flugs geöffnet.

Die meisten Banken sind Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr und manche sogar am Samstagmorgen geöffnet. Travellerschecks (Reiseschecks) sind immer noch das sicherste Zahlungsmittel, wenn man mit großen Geldbeträgen reist, und werden bei den meisten Stellen als Zahlungsmittel akzeptiert. Kreditkarten werden fast überall in Hotels, Geschäften, Restaurants und Autovermietungen als Zahlungsmittel angenommen. Bitte achten Sie darauf, dass auf die in Geschäften, Restaurants und Freizeitparks angegebenen Preise eine Verkaufssteuer (Sales Tax) zwischen 6 und 7 Prozent erhoben wird.


Verlorene oder gestohlene Kreditkarten oder Travellerschecks


Zur Meldung von abhanden gekommen Kreditkarten, Travellerschecks oder Travellerscheckkarten rufen Sie bitte die entsprechende gebührenfreie Telefonnummer an:

Kreditkarten

American Express: 800-297-8500
Diners Club: 800-234-6377
Discover: 800-347-2683
MasterCard/EuroCard: 800-627-8372 
Visa: 800-847-2911 

Travellerschecks

American Express: 800-221-7282
Thomas Cook: 888-713-3424
Visa: 800-227-6811


Geldautomaten


Geldautomaten (engl. Automatic Teller Machines, ATMs) finden Sie in Banken, Lebensmittelgeschäften, in Einkaufszentren und an vielen Tankstellen.


Telefonieren

Um von Ihrem Hotel aus einen Anruf zu tätigen, müssen Sie oftmals zunächst einen Zugangscode wählen. Beziehen Sie sich bitte auf die am Telefonapparat befindlichen Anleitungen oder informieren Sie sich beim Portier (bzw. Concierge) oder an der Rezeption. Zur kostenlosen Kontaktaufnahme mit der Polizei, Feuerwehr oder Ambulanz wählen Sie die Rufnummer 9-1-1. Diese Nummer sollte nur bei wirklichen Notfällen benutzt werden. Von den meisten Telefonen können Fern- oder Auslandsgespräche direkt gewählt werden.

Bei Anrufen innerhalb der USA und nach Kanada müssen Sie zunächst 1 wählen, dann die Ortsvorwahl gefolgt von der siebenstelligen Telefonnummer. Bei Auslandsgesprächen wählen Sie zunächst 0-1-1, dann die Landesvorwahl (Deutschland 49, Österreich 43, Schweiz 41), die Ortsvorwahl und die Rufnummer der Person, die Sie erreichen möchten. Anrufe innerhalb der USA an Telefonnummern mit der Vorwahl 800, 888, 866 und 877 sind zwar gebührenfrei, es ist aber möglich, dass Hotelzugangsgebühren anfallen.

Für R-Gespräche (bei denen der Angerufene zahlt) wählen Sie 0 gefolgt von der Vorwahl und der gewünschten Rufnummer. Geben Sie bei der Vermittlung an, dass Sie ein R-Gespräch (engl. collect call) anmelden möchten. Wenn dieses R-Gespräch ins Ausland gehen soll, bitten Sie um die internationale Vermittlung. Die Telefonauskunft für die USA ist unter 4-1-1 erreichbar.

Mobilfunk-Netzbetreiber

Der Kauf einer lokalen SIM-Karte ist eine der besten Möglichkeiten nutzen, um Ihr Handy auf internationaler Ebene. Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Anbieter oder kaufen Sie Ihre eigenen SIM-Karte funktioniert auf jedem der folgenden US-Mobilfunk-Netzbetreiber:

AT&T
Verizon
Sprint/Nextel
T-Mobile

VoIP
Darüber hinaus können mit VoIP-Technologie können Sie durch viele Internet sprechen angeschlossenen Geräte für sehr wenig Geld. Sehen Sie sich diese Seiten für weitere Informationen:

Skype
Jajah

Stromanschlüsse


In den USA sind Stromanschlüsse auf Wechselstrom mit 110-120 Volt/60 Hz standardisiert. Wenn Sie kleinere Geräte, die eine 220-240 Volt-Stromversorgung benötigen, benutzen möchten, müssen Sie einen Spannungskonverter und einen Steckeradapter mit zwei flachen, parallelen Polen mitbringen.


Gewichte und Längenmaße


In den USA wird für Gewichte und Längenmaße teilweise das metrische und teilweise das britische Maßsystem verwendet. Äquivalente des metrischen Systems sind:

1 Inch = 2,5 cm
1 Foot (12 Inch) = 0,3 m
1 Yard (3 Feet) = 0,9 m
1 Meile (5280 Feet) = 1,6 km
60 Meilen pro Stunde = 100 km/h
1 Ounce = 28 g
1 Pound (16 Ounces) = 0,45 kg
1 Quart (flüssig) = 0,9 l


Feiertage


Banken, öffentliche Ämter und Postämter sind an den nachstehend aufgeführten Feiertagen geschlossen. Darüber hinaus ist es möglich, dass manche Attraktionen und viele Geschäfte, Restaurants, Museen an diesen Tagen ebenfalls geschlossen sind bzw. kürzere Öffnungszeiten haben. Rufen Sie daher vorher an.

1. Januar (Neujahr)
Dritter Montag im Januar (Martin Luther King Jr. Day/Gedenktag)
Dritter Montag im Februar (President's Day/Präsidentengedenktag)
Letzter Montag im Mai (Memorial Day/Volkstrauertag)
4. Juli (Independence Day/Unabhängigkeitstag)
Erster Montag im September (Labor Day/Tag der Arbeit)
der zweite Montag im Oktober (Columbus Day/Kolumbusgedenktag)
11. November (Veteran’s Day/Veteranengedenktag)
Vierter Donnerstag im November (Thanksgiving Day/Erntedankfest)
25. Dezember (Weihnachten)


Essengehen/Trinkgelder


In manchen Restaurants wird Abendessen nur bis 21 oder 22 Uhr serviert. Wenn Sie um diese Zeit herum oder später essen möchten, ist ein vorheriger Anruf im Restaurant empfehlenswert.

In den USA wird guter Service üblicherweise mit einem Trinkgeld belohnt. In Restaurants, Bars und Nachtlokalen erhalten Bedienungen 15 % der Gesamtrechnung (vor Steuern) für guten und 20 % für hervorragenden Service. Da in manchen Restaurants das Trinkgeld bereits im Rechnungsbetrag enthalten ist, sollten Sie Ihre Rechnung genau prüfen bzw. die Bedienung fragen, damit Sie nicht zu viel bezahlen.

Trinkgeld gibt man auch im Schönheits-/Friseursalon oder Spa (Haarschnitt, Maniküre, Massage usw. 15 % des Rechnungsgesamtbetrages); Hotelpagen oder Kofferträger am Flughafen (US$ 1 pro Koffer); Autoparkdienst (Valet - US$ 2, wenn er das Fahrzeug bringt); Taxifahrer (15 % des Fahrpreises) und Zimmermädchendienst, wenn man in einem Luxushotel übernachtet (US$ 1-2 pro Tag des Aufenthalts). Bei Pauschalreisen erhalten Schaffner bzw. Fahrer normalerweise US$ 10 pro Tag von der ganzen Reisegruppe. Informieren Sie sich, ob dieser Betrag bereits bei Ihren Kosten berücksichtigt und im Voraus bezahlt wurde. Bei örtlichen Besichtigungsrundfahrten sollten Sie dem Fahrer oder Fremdenführer ein Trinkgeld geben, wenn er oder sie besonders hilfreich und informativ war. Die Höhe des Trinkgelds liegt in Ihrem eigenen Ermessen.


Rauchen


In Bussen, Zügen, Taxis und den meisten öffentlichen Gebäuden in Florida ist das Rauchen untersagt, ebenso in Gaststätten und Cafés, die Essen servieren. Viele Restaurants haben jedoch Plätze im Freien, wo das Rauchen erlaubt ist. Hotelzimmer sind als „Raucherzimmer“ und „Nichtraucherzimmer“ ausgewiesen. Geben Sie bei der Reservierung an, welche Art von Zimmer Sie bevorzugen. In Frühstückspension (Bed & Breakfast) ist das Rauchen in den Zimmern in der Regel nicht gestattet.


Gesetzliche Vorschriften hinsichtlich des Alkoholkonsums


Das Mindestalter für den Kauf oder den Konsum von Alkohol in Florida ist 21 Jahre. Da häufig ein Altersnachweis verlangt wird, sollten Sie einen Ausweis mit sich führen, aus dem Ihr Geburtsdatum hervorgeht.

In manchen Lebensmittelgeschäften werden Wein und Bier verkauft (auch dort muss ein Ausweis vorgezeigt werden). Es ist gesetzwidrig, geöffnete Behälter mit alkoholischen Getränken in einem Fahrzeug oder in öffentlichen Bereichen, die nicht speziell für den Alkoholkonsum vorgesehen sind, mit sich zu führen. Des Weiteren ist Trunkenheit am Steuer gesetzwidrig. Bestimmen Sie in Ihrer Gruppe vorab einen Fahrer abstinent bleibt und dafür sorgt, Sie sicher nach Hause zu bringen.


Einkaufen

Einkaufszentren sind im Allgemeinen an Wochentagen und samstags von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Sonntags haben viele große Einkaufszentren und Kaufhäuser von 12 Uhr Mittag bis 18 Uhr geöffnet. Kleinere Geschäfte öffnen montags bis samstags normalerweise zwischen 9 und 10 Uhr und schließen zwischen 17 und 18 Uhr.


Reisende mit Behinderungen


Auf der Website der Society for Accessible Travel & Hospitality www.sath.org (212-447-7284) finden Sie viele nützliche Links und Informationen. 


Gesundheitstipps

  • Schützen Sie sich vor den Strahlen der Sonne, indem Sie eine Sonnenbrille tragen und mindestens 30 Minuten bevor Sie in die Sonne gehen, Sonnenschutzmittel auftragen. Benutzen Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens SPF/LSF 15 und SPF/LSF 45 für Kinder. Vergessen Sie nicht, das Sonnenschutzmittel mehrere Male am Tag erneut aufzutragen, besonders nach dem Schwimmen oder sportlicher Betätigung.
  • Längerer Aufenthalt in der Sonne oder Hitze kann selbst in den Wintermonaten in Florida zu Wasserentzug (Dehydrierung) und Sonnenbrand führen. Versuchen Sie, den Großteil Ihrer Aktivitäten im Freien vor 10 Uhr und nach 14 Uhr zu planen. Wenn Sie vorhaben, den ganzen Tag im Freien zu verbringen, nehmen Sie Flaschen mit Wasser mit. (Sämtliches Trinkwasser ist trinkbar, einschließlich Leitungswasser.)
  • Vermeiden Sie Kontakt mit wilden Tieren. Beim Wandern in Wildnisgebieten sollten Sie immer auf den Wegen bleiben. In der Nähe von Seen und Teichen ist Vorsicht geboten, da es sich um die Hauptlebensräume von Alligatoren handelt. Füttern Sie niemals einen Alligator oder andere wilde Tiere.
  • Benutzen Sie in Waldbereichen und Parks Insektenschutzmittel.


Sicherheitstipps

  • Schließen Sie Ihr Fahrzeug immer ab. Lassen Sie niemals Handtaschen, Portemonnaies, Gepäck oder andere Wertsachen sichtbar im Fahrzeug liegen. Wenn Sie sie nicht mit sich führen, schließen Sie sie im Kofferraum ein. Versuchen Sie nachts unter Straßenlampen zu parken. Lassen Sie die Autoschlüssel nicht im Fahrzeug liegen.
  • Lassen Sie Schmuck, Bargeld, Kameras, Flugtickets, Reisepässe und anderen Reisedokumente und Wertsachen im Hotelsafe und bewahren Sie die Hotelzimmerschlüssel außer Sicht auf. Vergessen Sie nicht, Ihre Tür abzusperren.
  • Führen Sie statt große Mengen Bargeld Kreditkarten oder Travellerschecks mit sich.
  • Achten Sie an öffentlichen Stränden auf das Flaggensystem, mit dem Strandbesucher auf unsichere Bedingungen im Meer hingewiesen werden. (Farbige Flaggen an den Stränden von Florida fördern die Sicherheit, indem Strandbesucher auf die Wasserbedingungen hingewiesen werden.) Blau oder Grün bedeutet, dass das Meer ruhig und das Schwimmen sicher ist; Gelb bedeutet leichte Gefahr, einschließlich leichte Brandung/Strömung; Rot weist auf einen hochgefährlichen Zustand hin; eine doppelte rote Flagge zeigt an, dass der Strand für die Öffentlichkeit geschlossen ist; Lila ist ein Hinweis dafür, dass sich im Wasser Meeresplagen wie z. B. Quallen, Stachelrochen oder gefährliche Fische befinden. Fehlende Beflaggung ist nicht unbedingt ein Hinweis dafür, dass es sicher ist, ins Meer zu gehen. Um sicherzugehen, sollten Sie sich bei der Strandwache informieren.)


Notfälle


Zur Kontaktaufnahme mit der Polizei, Ambulanz oder Feuerwehr wählen Sie die kostenlose Rufnummer 9-1-1. Rufen Sie bei weniger ernsten Vorkommnissen die normale Rufnummer der Polizei an.


Die folgenden Quellen bieten weitere Informationen


Unterkünfte

Florida Restaurant and Lodging Association (FRLA) www.frla.org
Florida Superior Small Lodging (Unterkünfte in kleineren Häusern) www.superiorsmalllodging.com
Floridas Bed and Breakfast-Pensionen, 877-303-3224, www.florida-inns.com

Attraktionen

Florida Attractions Association
114 N. Gadsden St.
Tallahassee, FL 32302, USA
www.floridaattractions.com

Campingplätze

Florida Association of RV Parks & Campgrounds
1340 Vickers Dr.
Tallahassee, FL 32303-3041, USA
850-562-7179
www.floridacamping.org

Einreise
Bitte informieren Sie sich zu Fragen bezüglich der visumfreien Einreise in die USA und zur Antragsgebühr auf der Webseite der ESTA oder der US Botschaft:
https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html?execution=e1s1
german.germany.usembassy.gov/

Historische Sehenswürdigkeiten
Office of Historical and Cultural Programs 
500 S. Bronough St.
Tallahassee, FL 32399-0250, USA
+1 850-245-6300
www.flheritage.com

Wandern und Paddeln

Florida Trail Association (Wandervereinigung von Florida)
5415 SW 13th St.
Gainesville, FL 32608, USA +1 877-HIKE-FLA
www.floridatrail.org

Florida Professional Paddlesports Association (FPPA, Paddelsportverband)
www.paddleflausa.com

Sport

Florida Sports Foundation
2930 Kerry Forest Pkwy., Suite 101
Tallahassee, FL 32309, USA
+1 850-488-8347
www.flasports.com

Staatsforste

Department of Agriculture and Consumer Services, Florida Forest Service
3125 Conner Blvd.
Tallahassee, FL 32399-1650, USA
+1 850-488-6591
www.floridaforestservice.com

Staatliche Parks
Florida State Parks
Mail Station 536
3900 Commonwealth Blvd.
Tallahassee, FL 32399-3000, USA
+1 850-245-2157 
www.floridastateparks.org

More By VISIT FLORIDA staff

Comments

Sie sind angemeldet als:null
1 Kommentar
Diana Kretschmer
Diana Kretschmer 9. November 2013 14:34
Kommentar hier eingeben.