Rein in die Fluten!

    By Wiebke Flegel

    Wer sich in Florida abkühlen will, denkt natürlich in erster Linie an den Atlantik oder Golf von Mexiko. Man sollte sich allerdings nicht die vielen anderen Bademöglichkeiten durch die Lappen gehen lassen - man würde eine Menge verpassen. Zum Beispiel die wild-ursprünglichen Flussläufe, die unzähligen Seen, die klaren Quellen und natürlich die zahlreichen Wasserattraktion, die Nervenkitzel vom Feinsten bieten.

    Zunächst jedoch zu meinen Natur-Badetipps. In Zentral Florida kann man beispielsweise ins Quellbecken der Juniper Springs hüpfen, die inmitten des Ocala National Forest liegen. Während man sich in dem (wirklich!) kristallklaren Wasser erfrischt,  kann man gleichzeitig ein wenig subtropisches Urwald-Feeling genießen. Auch Wakulla Springs in der Nähe von Floridas Hauptstadt Tallahassee ist ein cooler Tipp für heiße Urlaubstage! Sie dienten seinerzeit als Kulisse für die alten Tarzan Filme und sind die tiefsten Frischwasserquellen der Welt. Die zum Teil riesigen Seen Floridas (der Lake Okeechobee ist ca. 56 km lang und bis zu 48 km breit) bieten, neben tollen Möglichkeiten zum Wandern, Radeln und Wassersporteln, auch superschöne Badespots! Ich informiere mich gerne über die Homepage von ‚goingoutside’, die einen guten Überblick über die große Seenlandschaft Floridas gibt und auch die Seite ‚GetOutdoorsFlorida!’ kann ich für Outdoor-Aktivitäten empfehlen. Übrigens: Florida verfügt über nahezu 8.000 Seen, die größer als 4.000qm sind.

    Für die Damen unter uns, die schon immer einmal wie eine Diva aus den 20er Jahren baden wollten, empfiehlt sich der historische Venetian Pool in Coral Gables bei Miami. Der ehemalige Steinbruch wurde 1923 mit viel Liebe zum Detail in eine exotische Poolanlage verwandelt und inmitten kleiner Lagunen, künstlicher Inseln und plätschernder Wasserfälle lässt sich ganz hervorragend entspannen! Ein wirklich besonderes Erlebnis im einzig denkmalgeschützten Schwimmbad der USA.

    Und nun zu den Water Parks im Sunshine State! Nervenkitzel ist hier garantiert, aber auch für die Kleinen oder die nicht ganz so Wagemutigen lohnt sich ein Besuch. Im Wet’n Wild in Orlando geht es genau so wild zu, wie der Name vermuten lässt. In die Thrill Rides, wie ‚The Storm’ oder ‚The Bomb Bay’ wird mich garantiert keiner bekommen, eine gemächliche Tour im Schwimmreifen über den ‚Lazy River’ ist mir da viel lieber. Der Adventure Island Water Park in Tampa ist mit seinen zahlreichen Wasserrutschen und dem riesigen Wellenbad ebenfalls ein beliebter Anlaufpunkt für Wasserratten. Na dann – nix wie rein in die Fluten!!!

     

    SPONSORS & PARTNERS