Miami erleben (und die Reisekasse schonen)!

    By Wiebke Flegel-Wulf

    Die allermeisten von euch werden Miami bereits kennen, ich bin mir jedoch sicher, dass ein Folgebesuch geplant ist, um noch tiefer in diese aufregende Metropole eintauchen zu können. Für alle „Wiederholungstäter“ und selbstverständlich für alle Miami-Neulinge gibt es heute ein paar Tipps, die die Reisekasse schonen und trotzdem tolle Erlebnisse bieten.

    Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch des neuen Pérez Art Museum Miami? Jeden zweiten Samstag im Monat ist der Eintritt kostenlos. Zudem werden stündlich kreative Performances zum Mitmachen, Kunst-Workshops im Freien und familienfreundliche Galerieführungen angeboten. Ebenfalls jeden zweiten Samstag könnt ihr bis 22 Uhr den boomenden Wynwood Arts District zum Nulltarif erkunden und an einstündigen Touren, beispielsweise der „Jameson Graffiti Tour“ teilnehmen.

    Kinofreunde können sich immer mittwochs um 20 Uhr auf ein Open-Air-Kino an der Außenfassade des wirklich coolen New World Centers in South Beach freuen. Genießt Blockbuster oder französische Filme, selbstverständlich mit einem professionellen Sound, bei einem Picknick in der angegliederten Parkanlage.

    Workout im Urlaub? Probiert es doch mal! Täglich um 7 und um 18 Uhr treffen sich am untersten Strandzipfel von South Beach, auf Höhe der dritten Straße Yogis und alle die werden wollen. Gegen eine kleine Spende unterrichten euch professionell ausgebildete Trainer, einmal im Monat finden sogar Vollmond-Kurse statt, die über Facebook angekündigt werden.

    Wer kennt es nicht, das legendäre Biltmore Hotel in Coral Gables. Zu den Stammgästen dieses kultigen Hotels gehörten Judy Garland, Bing Crosby und Ginger Rogers. Gangsterboss Al Capone bewohnte im Turm des Hauses sogar zeitweise eine eigene Suite. Immer sonntags um 13:30 Uhr, 14:20 Uhr und 15:30 Uhr könnt ihr euch gratis von Historikern durch das 1926 erbaute Biltmore führen lassen und in das Flair vergangener Zeiten tauchen.

    Weitere kostenlose Angebote rund um Miami findet ihr übrigens hier.

    SPONSORS & PARTNERS