Klein aber oho - Small Towns in Florida

    By Wiebke Flegel

    Für alle „Florida-Wiederholungstäter“, die die großen Metropolen des Sunshine State schon in- und auswendig kennen und natürlich für alle, die auf der Suche nach dem „Old Florida“ sind, habe ich heute ein paar besonders nette Tipps. Besucht doch mal die vielen kleinen aber feinen Städtchen und Orte, die oftmals ganz in der Nähe von den großen Metropolen liegen, jedoch ihren eigenen Charme ausstrahlen und für eine Stippvisite unbedingt zu empfehlen sind. Authentischer als hier kann man das amerikanische „Small Town“-Feeling nicht erleben.

    Als erstes Beispiel dient Winter Park, nur 15 Autominuten von Orlando entfernt. In dieser kleinen Oase kann man sich ein wenig vom Trubel der Themenpark-Hauptstadt erholen und ein Bummel durch die kleinen Gassen, vorbei an Boutiquen, Cafes und Restaurants macht richtig viel Spaß. Wer noch Lust auf eine kleine Bootstour hat, dem sei eine Fahrt über die, durch Kanäle verbundenen Seen sehr zu empfehlen. 

    Klein aber fein ist auch das Örtchen Matlacha, das 30 Autominuten westlich von Fort Myers liegt. Die bunten Häuschen, die unter anderem  Restaurants beherbergen und in denen ortstypische Spezialitäten serviert werden, sind besonders charmant. Die etwas ruhigere Gangart Matlachas überträgt sich automatisch auf seine Besucher, die gar nicht anders können, als tiefenentspannt ihren Urlaub zu genießen.

    Nördlich von Clearwater, in Dunedin geht es ebenfalls gemütlich zu. Der Name, eine gälische Ableitung von Edinburgh, wurde dem Ort von seinen schottischen Einwanderern in die Wiege gelegt und bis heute finden einmal jährlich die Dunedin Highland Games statt.  Die fußgängerfreundliche und sympathische Innenstadt ist übrigens nur eine 20minütige Autofahrt von den Traumstränden Honeymoon Islands und Caladesi Islands entfernt – eine Kombination aus Stadtbummel und relaxen am Strand ist hier wunderbar möglich.

    "Last but not least": Dreißig Autominuten von Daytona an der Atlantikküste entfernt liegt DeLand, das mit seiner pittoresken Altstadt, den kleinen Geschäften und Café ebenfalls ein gemütliches Fleckchen Florida ist. Das Studentenstädtchen mit der 1833 gegründeten Stetson University wird zudem gerne von Fallschirmspringern frequentiert und gilt als eines der Zentren in Florida für „Skydiving“.

    BY THE WAY: Ich habe gerade erfahren, dass Cedar Key unter die Top Ten der angesagtesten amerikanischen kleinstädte für Reisende gewählt wurde! Hier findet Ihr die Auszeichnung von Budgettraveller.
     

    SPONSORS & PARTNERS